20190522 Schwarzwald

Nicht gerade verwöhnt hatte uns das Wetter bei unserer Reise vom 16. bis 22. Mai 2019. Schöne Tage wechselten sich mit solchen ab, an denen der Regen bestimmte, wie die Aktivitäten aussahen. Trotz dieser Beeinträchtigung sind sicher alle Teilnehmer der Meinung: „Das war eine wunderschöne und interessante Reise!“

20190414 Bad Münstereifel

Unsere Tagesfahrt nach Köln mit Stadtführung war bei den Teilnehmern auf  positive Resonanz gestoßen. Diese hatte Lust auf mehr geweckt. So machte sich ein großer, voll besetzter Bus mit uns auf nach Bad Münstereifel.

Wiedbrücke Altwied

Zur Wanderung am 07. April 2019 über den „Fürstenweg“ Neuwied hatten sich etwas mehr als 20 Teilnehmer eingefunden. Vereinskamerad Ludger hatte diesen Wanderpfad ausgesucht, und er lotste die Gruppe mit bekannt humorvollen Sprüchen und exaktem Wissen von den jeweiligen Örtlichkeiten über diesen Premium-Rundwanderweg.

Schneeglöckchenwanderung

Am 24. Februar 2019 wanderte die Ortsgruppe Münstermaifeld des Eifelvereins mit 31 Teilnehmern ins Elzbachtal, um die ersten Schneeglöckchen zu bewundern. Bei strahlendem Sonnenschein genoss die Gruppe die Exkursion entlang des Bachlaufs der Elz, wo sich die Frühblüher verbreitet haben. Helmut Schwarzer, unser in Flora und Fauna kundiger Wanderführer, zeigte uns im Verlauf des dreistündigen Ausflugs ein winziges Schmetterlingsei an einer Knospe und erzählte vom Frostschutz des Zitronenfalters, der bis zu 20 Minusgrade überstehen kann. 

Koberner Burgpfad

Wanderungen im Januar oder Februar sind in besonderer Weise vom Wetter bestimmt. Kälte und Schnee sowie Eis und Matsch erschweren diese häufig. So musste die Wanderung im Januar wegen nur unter Gefahr begehbarer Pfade durch eine mit befestigtem Untergrund ersetzt werden. Rund um die Burg Eltz gibt es solche,die immer wieder einen begeisternden Blick auf die Burg ermöglichen.Zur Wanderung im Februar konnte der Koberner Burgpfad angegangen werden.

20181104 1 Köln Dom

Eine Zeitreise nach Köln erwartete die Teilnehmer am 04. November auf der von Gertrud Hecken organisierten Tagesfahrt. Um 8 Uhr ging es mit dem Reisebus ab Münstermaifeld zur Kölner Domplatte, wo sich die Gruppe aufteilte und zwei Stadtführern auf ihrem Weg durch die Spuren der Kölner Geschichte in Römerzeit und Mittelalter folgte. Wissenswertes wurde interessant präsentiert, gewürzt mit locker eingestreuten Anekdoten.

20180930 Kaisersesch

Wie jedes Jahr hatte der Eifelverein Kaisersesch zu seiner „Komm-mit-Wanderung“ eingeladen. Gleich den Jahren zuvor kam die Ortsgruppe Münstermaifeld gerne mit. Genau 20 Teilnehmer fanden sich ein, etwa die Hälfte aus Mertloch,teils Vereinsmitglieder teils liebe Gäste.

20180827 Berlin Reichstag 1
Die Bundeshauptstadt hat eine besondere Anziehungskraft auf den Eifelverein Münstermaifeld. So fand der Vorschlag “Wir fahren nach Berlin“ gleich Zustimmung, obwohl die Ortsgruppe zuvor schon dreimal dort gewesen war. Diese lebendige Großstadt hat für Besucher auch viel zu bieten: Geschichtsträchtige Orte, tolle Baudenkmäler als Einzelmonument oder als Ensemble mit anderen, quirliges Leben,

20180408 DreiMaareWeg2 Dronketurm

Rückblick und Vorausschau auf Aktivitäten der Ortsgruppe

Die Aktivitäten im Eifelverein Münstermaifeld sind nicht eingeschlafen, sondern nach wie vor lebendig. Hierzu anhand von Beispielen ein kleiner Einblick: In den voraufgegangenen Monaten gab es schöne Wanderungen bei herrlichem Wetter und reger Beteiligung der Vereinsmitglieder. So war am 8.April die Landschaft bei den drei Dauner Maaren

Burgen Eltz und Pyrmont

Schönes, angenehmes Wetter lädt dazu ein, die Wohnung zu verlassen und sich im Freien zu bewegen. Bei garstiger Witterung bleibt man lieber drinnen oder ...

Kloster Stuben
 

Am 05.11.17 hieß unser Wanderziel „Kloster Stuben“ bei Neef an der Mosel. Ein Kloster finden wir vor Ort nicht mehr, dafür die weithin sichtbare und heute noch beeindruckende Ruine einer einst riesigen Kirche am Moselufer. Sie ist Rest der dort über Jahrhunderte existierenden klosterähnlichen Einrichtung, einem „Damenstift“. Die Ruine strahlt Geschichte und die Vergänglichkeit menschlichen Schaffens aus.

2 Start

Eifelverein Münstermaifeld - mit 28 Teilnehmern stärkste Gruppe

Teilnahme an der Komm-mit-Wanderung des Eifelvereins Kaisersesch, bei der die teilnehmerstärkste Wandergruppe ein Weinpräsent als 1. Preis erhielt.