Sonntag, 13. Januar 2019

Rund um Gamlen

Es hat sich eine Änderung ergeben: Die Rundstrecke beginnt diesesmal auf dem Kindergartenparkplatz in Kaifenheim. Die Wanderstrecke führt uns durch Brachtendorf zur Weiermühle. Ziel ist das "Cafe Zeit" in Zettingen. Der Kindergartenparkplatz befindet sich, von Pyrmont-Roes kommend, am Ortseingang Kaifenheim erste Abfahrt links.
Rundstrecke: ca. 8,5 km, 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Wanderführer: Erwin Müller
Abfahrt 13:00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.


Sonntag, 03. Februar 2019

Koberner Burgpfad

Start ist am Pfarrhaus in Kobern. Von hier führt ein schmaler Weg bergan und wir genießen die ersten Ausblicke ins Moseltal. Dann geht es bergab zur Gerlachsmühle. Hier beginnt der Weg ins Keverbachtal bis zu den Solliger Höfen. Ein Café lädt zur Einkehr ein. Danach erklimmen wir die nächste Höhe mit Blick auf die Matthiaskapelle und die geschichtsträchtige Oberburg. Der Schlussabstieg führt uns über den Kreuzweg mit einem Abstecher zur Ruine Niederburg. Von dort sind es nur wenige Minuten, bis wir wieder in Kobern eintreffen.
Rundstrecke: ca. 10 km, 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wanderführer: Dorothee Schwarzer
Abfahrt 13:00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Dienstag, 10. März 2019

Traumpfad Eltzer Burgpanorama

Wir starten die Wanderung vom Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses am westlichen Ortsrand von Wierschem. Zuerst laufen wir auf der Hochfläche über dem Elzbachtal, von wo man außer der gewellten Landschaft des Moselplateaus auch die Burg Pyrmont erblickt. Nun geht es durch verschiedene Waldarten hinunter ins Elzbachtal. Der Traumpfad führt von hier erst mal flussaufwärts bis zu einer markanten Wegekreuzung mit Rastplatz. Danach geht es auf einer Brücke über die Elz und weiter mal mehr mal weniger entlang des Flusses talabwärts. Nach erneuter Querung der Elz wandern wir über eine Auenwiese, biegen um eine imposante Felsklippe und sehen die eindrucksvolle, nie zerstörte Burg Eltz. Hinter der Burg gehen wir durch Hangwald auf schmalen und felsigen Pfaden die Elz entlang bis zur Ringelsteiner Mühle. Hinter der Mühle überqueren wir ein letztes Mal den Fluss, bevor ein anstrengender Anstieg mit zwischenzeitlichen grandiosen Ausblicken auf das Elzbachtal beginnt. Nach Erreichen des Moselplateaus mit ausgedehnten Feldern geht es mit kleineren Ab-und Aufstiegen am Tholeisterhof vorbei. Nach einigen Waldstücken mit einer Schutzhütte endet der Traumpfad schließlich wieder am Starpunkt in Wierschem.
Rundstrecke: 12,6 km, 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll
Wanderführer: Dr. Bernhard Koll
Abfahrt wegen der längeren Strecke und der Jahreszeit diesmal 12:00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 07. April 2019

Fürstenweg hoch über Neuwied

Die Tour beginnt am Parkplatz des Museums Monrepos. Von dort geht es hinunter in den Wald des Aubachtals. Nachdem unteren Ende der Skipiste Segendorf treffen wir auf den Rheinsteig. Diesem folgt der Fürstenweg bis zur später zu erreichenden Laubachsmühle. Vor dem Abstieg ins Wiedtal genießen wir herrliche Ausblicke auf den Rhein und ins Neuwieder Becken. Im Wiedtal geht es über die historische Steinbrücke zur Burg Altwied. Die Wandergruppe passiert nun das Burgareal. Von dort geht es mit wechselnden Höhen durchs Wiedtal entlang bis zur schon erwähnten Laubachsmühle. Nach der 2.Überquerung der Wied auf einer überdachten Holzbrücke beginnt der Anstieg zurück auf die Höhe. Durch Waldstücke und offene Feldflur mit einigen Anstiegen führt der Weg am ehemaligen Standort des alten Schlosses Monrepos vorbei zum Schloss der Forscher in Monrepos, wo ein Mammut von der Terrasse die Wanderer grüßt. Nun ist es nicht mehr weit zum Parkplatz, unserem Startpunkt.
Rundstrecke: 10,8 km, 3 ½ Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel bis anspruchsvoll
Wanderführer: Ludger Post
Abfahrt 13.00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 14. April 2019

Tagestour nach Bad Münstereifel und Burg Vogelsang

Glaubt man ernst zu nehmenden Gerüchten, wurde Münstermaifeld im Jahre 1690 von französischen Soldaten eingeäschert, weil deren General Boufflers Münstermaifeld mit Münstereifel verwechselt hatte. Während Münstermaifeld in Rauch aufging, konnte Münstereifel seine historische Bausubstanz für die Zukunft bewahren.
In einer knapp zweistündigen Führung erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Eifelvereinstour das mittelalterliche Münstereifel und die Entwicklungen in der Neuzeit, bis hin zu dem Sänger, der gerade 80 Jahre alt geworden ist.
Nach der Mittagspause in Bad Münstereifel geht es weiter nach Vogelsang. Die Geschichte der ehemaligen Nazi-Ordensburg wird in einer fast zweistündigen Führung eingebunden in die heutige Arbeit des Dokumentationszentrums zur Friedenserziehung.
Dazu sind alle Interessierte herzlich eingeladen.

Geplantes Programm
08.00 Uhr Abfahrt in Münstermaifeld am Restaurant Athen
10.00 Uhr Beginn der Stadtführung in Bad Münstereifel
12.00 Uhr (bis 14.00 Uhr) Mittagspause
15.15 Geländeführung auf Burg Vogelsang
19.00 Uhr Ankunft in Münstermaifeld

Kosten
Die Gesamtkosten hängen ab von der Teilnehmerzahl ab (25er oder 50er Bus) und belaufen sich auf 25 bis 35 €. Nichtmitglieder zahlen einen Aufpreis von 5 €. Neben der Busfahrt sind in dem Beitrag die Kosten für zwei Führungen enthalten.
Anmeldung beim Vorsitzenden Dr. Bernhard Koll (Tel. 02605/1831). Die Anmeldung wird mit der Anzahlung von 20 € auf Kto. Nr. DE 65 5765 0010 0098 0509 58 bis zum 31.01.2019 gültig. Der Restbetrag wird anschließend ermittelt und in der lokalen Presse und auf der Homepage der Eifelverein-Ortsgruppe mitgeteilt und ist bis zum 28.02.2019 zu zahlen.


 

Sonntag, 05. Mai 2019

Traumpfad Pyrmonter Felsensteig

Die Wanderung beginnt am Parkplatz unterhalb der Burg Pyrmont. Der Weg führt zuerst hinauf zur beeindruckenden Burg. Hinter der Burganlage folgt westwärts ein schmaler, rechts von fast senkrechten Schieferwänden gesäumter romantischer Pfad. Er endet in einer Spitzkehre und geht entlang des Wahlbachs ostwärts nach einer Weile hinunter ins Elzbachtal. Unten an der Pyrmonter Mühle gibt es einen grandiosen Wasserfall zu bestaunen. Nach zweimaliger Überquerung der K 35 erreichen die Wanderer aufwärtsgehend den Stationsaltar „Drei Kreuze“ aus dem 17. Jahrhundert. Der Traumpfad geht weiter bergan mit Aussichten auf die Burg Pyrmont. Nachdem wir die Kolliger Höhe erreicht haben führt der Weg größtenteils durch offene Feldflur zum hochaufragenden Holzkreuz auf dem Sammetzkopf mit einer Raststelle. Nun folgt am NSG Jockelberg und an einer Schutzhütte vorbei durch den Wald der Abstieg ins Elzbachtal. Unten angekommen trifft die Wandergruppe auf die Brückenmühle. Von dort geht es talabwärts meistens mit kurzen Auf-und Abstiegen, z.B. die felsige „Teufelskammer“ den Fluss entlang. Nachdem die K 27 passiert ist, geht es hoch zurück zum Ausgangspunkt des Traumpfades.
Rundstrecke: 11,5 km, 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wanderführer: Dr. Bernhard Koll
Abfahrt 13.00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Donnerstag, 16. bis Mittwoch 22. Mai 2019

Wander- und Erlebnistage im Schwarzwald

Die Leitung übernimmt Dr. Bernhard Koll. Es sind insgesamt 7 Tage mit 6 Übernachtungen.

16. Mai 2019
07:30 Uhr Abfahrt mit modernem Reisebus der Fa. Halfen auf dem Betriebsgelände der Fa. Halfen am ehemaligen Bahnhof
10:15 Uhr Zweistündige Führung durch die Fächerstadt Karlsruhe mit anschl. Mittagessen
14:30 Uhr Weiterfahrt nach Simonswald. Anschl. Einchecken im Hotel Engel. Während des Aufenthaltes im Gasthof-Hotel Engel in der Gemeinde Simonswald im Südschwarzwald werden öffentliche Verkehrsmittel genutzt. 

17. Mai 2019
08:30 Uhr Ganztägige Wanderung auf Schwarzwalds Höhen mit Einkehr unterwegs

18. /19. Mai 2019
Ebenfalls ganztägige Wanderungen auf Schwarzwalds Höhen mit Einkehr unterwegs. Die Wanderziele werden jeweils mit Bus/Bahn angesteuert.

21. Mai 2019
Fahrt mit der Bahn nach Freiburg mit vorm. Stadtführung und nachm. Zeit zur eigenen Verfügung

22. Mai 2019 Rückfahrt mit Reisebus der Fa. Halfen
12:00 Uhr Halt zum Mittagessen in Wissembourg (Elsass)
14:00 Uhr Stadtführung in Wissembourg. Anschl. Rückkehr nach Münstermaifeld. Geplante Ankunft 18.00 Uhr

Kosten
515 € pro Person im DZ bzw. 595 € im EZ für Mitglieder. Nichtmitglieder zahlen 25 € mehr. Darin sind
enthalten:
Tägliche Fahrten mit Bus/Bahn, Ü/ HP in einem 3***-Hotel, Kurtaxe, Stadtführungen in Karlsruhe,
Freiburg und Wissembourg

Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Anmeldung beim Vorsitzenden Dr. Bernhard Koll (Tel. 02605/1831).
Die Anmeldung wird erst mit der Überweisung des Betrages wirksam. 300 € zum 31.01.2019,
der Restbetrag zum 31.03.2019 auf Kto. Nr. DE 65 5765 0010 0098 0509 58
Die Gruppengröße ist auf 25 begrenzt. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung.

 

Samstag, 25. Mai 2019

Frühjahrstagung des Hauptvereins in Mayen

Die Organisation der diesjährigen Frühjahrstagung richtet die OG Mayen aus.

Treffpunkt: Dachdeckerfachschule. Ab 10:00 Uhr Beginn der Wanderungen: Förstersteig, Katzenberg, Mayener Grubenfeld oder eine Stadtführung. Wanderführer bzw. Ortsführer werden gestellt. Wir werden einen Teil des Förstersteiges erwandern. Gegen 12:30 ist Mittagessen, danach steht die Zeit zur freien Verfügung, bzw. können Mitglieder der Ortsgruppe Münstermaifeld an der Mitgliederversammlung des Eifelvereins teilnehmen.
Rundstrecke: 7 km, vorher Bustransfer zum Kletterpark, insgesamt 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wanderführer: Wolfgang Reppenhagen
Abfahrt 9:15 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Pfingstsonntag, 09. Juni 2019

Pfingstwanderung rund um Hohenleimbach

Wie immer veranstaltet der Sportverein Hohenleimbach eine Pfingstwanderung. So wollen wir uns auch im Jahr 2019 daran beteiligen. Beginn der Wanderung ist um 10:00 Uhr. Unterwegs wird wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Im Anschluss an die Wanderung bieten die Veranstalter ein kräftiges Mittagessen und Kaffee und Kuchen an. Auch Livemusik wird geboten. Rückkehr gegen 15:00 Uhr.
Rundstrecke: ca. 12 km, 3½ Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Wanderführer: Strecke ist vom Ausrichter markiert
Abfahrt 9:15 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 07. Juli 2019

Rund um die Geierlay bei Sosberg/Mörsdorf

Der Startpunkt der Wanderung befindet sich am Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses in Sosberg. Ein ausgeschilderter Weg führt direkt zur Hängeseilbrücke, die wir überqueren. Nun geht es auf der Geierlayschleife bis kurz vor Mörsdorf und von dort ins Mörsdorfer Bachtal. Dort treffen wir auf den 5-Wege-Platz, wo man auch den Saar-Hunsrück-Steig und den Schieferhöhlenweg erreicht. Wir folgen diesen Talwegen, wobei unterwegs die Hängeseilbrücke unterquert wird bis zum Fuß des Burgberges. Hier verlassen wir den Schieferhöhlenweg, die Geierlayschleife wurde schon vorher hinter uns gelassen. Weiter geht es auf der Traumschleife Masdascher Burgherrenweg und dem Saar-Hunsrück-Steig zum Burgberg hinauf. Dahinter verlassen wir die uns bekannten Wege und wandern über den Todtenberg hinunter ins Sosberger Bachtal, überqueren ihn und steigen auf der anderen Talseite zu unserem Ausgangspunkt der Rundstrecke hinauf.
Rundstrecke: ca 9 km, 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wanderführer: Ludger Post
Abfahrt 9:00 Uhr (um den Ansturm auf der Hängebrücke zu umgehen), Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 11. August 2019

Panoramaweg Kirchwald

Diese wegen großer Hitze ausgefallene Wanderung wird in diesem Jahr nachgeholt. Start und Ziel der mit einem „P“ gekennzeichneten Strecke befinden sich am Dorfplatz an der Kirche. Fast auf der ganzen Strecke genießt man freien Blick über die Eifellandschaft, bei Fernsicht bis in den Hunsrück, Westerwald und den Taunus hinein. Zuerst geht es zum Mohrsberg mit seinem dichten Wacholderbestand. Danach führt der Rundweg vorbei an der Rochuskapelle, von wo man auch Teile des Maifeldes sieht, zur Schutzhütte am Nitzblick, von wo man außer dem Nitztal z.B. auch die Hohe Acht erblickt. Vom Nitzblick wandern wir dann auf den Steinbüchel. Auf dem weiteren Weg sieht man die markanten Erhebungen vom Hochsimmer, Hochstein und Sulzbusch, bevor wir wieder den Ausgangspunkt des Rundweges in Kirchwald erreichen.
Rundstrecke: 10 km, 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wanderführer: Reinhard Siebel
Abfahrt 13:00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 01. September 2019

Bezirkswandertag in Löf

Neben Münstermaifeld gehören die Ortsgruppen Andernach, Ettringen, Mayen, Koblenz, Polch und Untermosel zur Bezirksgruppe Mayen-Koblenz.
Ausrichter des diesjährigen Wandertages ist die OG Untermosel. Wir werden von Münstermaifeld aus über die Kergeshöfe dorthin wandern und ca. gegen 12:00 Uhr in Löf eintreffen. Das Programm wird noch bekannt gegeben. Gegen 16:30 Uhr ist die Rückfahrt mit dem Bus geplant.
Strecke: 7,5 km, 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Wanderführer: Dr. Bernhard Koll
Treffpunkt: 10:00 Uhr Münsterplatz

 

Sonntag, 29. September 2019

Komm-mit-Wanderung in Kaisersesch

Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns wieder am Wandertag der OG Kaisersesch. Die Rundstrecken betragen 13 bzw. 7 km. Außer einer Verpflegungsstation unterwegs gibt es anschließend in der „Alten Schule“ bei gemütlichem Beisammensein ein Mittagessen und Kaffee und Kuchen. Rückkehr ist gegen 15:00 Uhr.
Rundstrecken: ca. 13 km, bzw. 7 km; Start: „Alte Schule“ in Kaisersesch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Wanderführer: Strecke ist vom Ausrichter markiert
Abfahrt 9:30 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 13. Oktober 2019

Auf dem Borjer Ortsbachpädche

Das Borjer Ortsbachpädche gehört zu den Moselsteig – Seitensprüngen. Er führt durch Tal, Wald und Weinbergen und belohnt mit herrlichen Aussichten. Start ist am Parkplatz an der B 49 in Burgen. Von dort geht es an der Schmausemühle vorbei, am Baybach entlang aufwärts bis zum Forellenhof. Von dort führt ein steiler Aufstieg auf die Hochfläche Richtung Birkenhof. Hier belohnen herrliche Aussichten für die Anstrengung. Von dort steigen wir hinab durch Wald und Weinberge, die Aussicht auf das Moseltal und Burg Bischofstein genießend, wieder nach Burgen.
Rundstrecke: ca 9 km, 3½ Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wanderführer: Dr. Bernhard Koll
Abfahrt 13:00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 03. November 2019

Wanderung „ Müdener Hungerkreuz“

Wir fahren gemeinsam über Möntenich zum OT Pilliger Heck. Von hier wandern wir durch die Felder zum OT Müdenerberg.Vorbei an der Kapelle geht es über den Stationenweg nach Müden. Hier werden wir kurz am Hungerkreuz verweilen. Dieses Basaltlavakreuz aus dem 17. Jahrhundert erinnert an die Hungersnöte der Bergbauern nach kriegerischen Auseinandersetzungen in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Weiter geht es über den Buchsbaumweg Richtung Karden. Dann wird es anstrengend: Wir kraxeln aus den Niederungen über einen durch Seile gesicherten Klettersteig auf die Höhen des Maifeldes. Festes Schuhwerk ist hier ein Muss. Gemäßigt geht es über die Höhen zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.
Wanderstrecke: 9,5 km, 3½ Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel bis anspruchsvoll
Wanderführerin: Dorothee Schwarzer
Abfahrt 13:00 Uhr, Münsterplatz. Dort Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Sonntag, 08. Dezember 2019

Wanderung zum Adventsmarkt nach Mörz

Die Jahresabschlusswanderung geht wie immer zum Adventsmarkt von Münstermaifeld nach Mörz, und wir genießen dort die vorweihnachtliche Stimmung. Rückkehr bei einbrechender Dunkelheit.
Rundweg: ca. 8 km mit längerem Aufenthalt in Mörz
Wanderführer: N.N.
Treffpunkt: 13:00 Uhr, Münsterplatz

Zusätzliche Tagestouren oder Wanderungen sind in Planung, z. B. die traditionelle Schneeglöckchenwanderung im Februar/März, geführt wie immer mit viel Sachverstand von Helmut Schwarzer, und könnten den Wanderplan ergänzen. Sie werden dann rechtzeitig bekannt gegeben.