20181104 1 Köln Dom

Eine Zeitreise nach Köln erwartete die Teilnehmer am 04. November auf der von Gertrud Hecken organisierten Tagesfahrt. Um 8 Uhr ging es mit dem Reisebus ab Münstermaifeld zur Kölner Domplatte, wo sich die Gruppe aufteilte und zwei Stadtführern auf ihrem Weg durch die Spuren der Kölner Geschichte in Römerzeit und Mittelalter folgte.

Wissenswertes wurde interessant präsentiert, gewürzt mit locker eingestreuten Anekdoten. Wir begaben uns in die Unterwelt aus der Römerzeit, besichtigten die Grundmauern des Praetoriums, gingen im Gänsemarsch durch einen römischen Abwasserkanal, sahen den Kalledresser, Tünnes und Schäl, Jan van Werth und seine Grit (siehe Bildergalerie 2018). So verflogen zweieinhalb Stunden Themenführung im Nu, und die Teilnehmer kehrten im Gasthaus "Sünner im Walfisch" zum leckeren Mittagessen ein. Anschließend war Gelegenheit, durch Köln zu schlendern, Dom und Kirchen zu besichtigen oder im noblen Café Reichard am Dom skeptisch die durchsichtigen Toilettentüren zu betrachten. Am späten Nachmittag kehrte die Gruppe mit unerwartet vielen neuen Eindrücken aus der Großstadt heim.